Martin Luther Gemeinde Gifhorn

 Was Sie unter diesem Link "Region" alles finden:

Einführung von Pastor Matthias Wittkämper und Mitarbeitende des ZoBs am 05. August
Interkultureller Garten


Matthias Wittkämper wurde am 05. August durch Superintendentin Sylvia Pfannschmidt als Pastor der St. Nicolai-Kirche
eingeführt. Er wohnt im Pfarrhaus in Wilsche. Im selben Gottesdienst wurden 3 Mitarbeitende des ZOB (Diakonisches Werk Gifhorn) eingeführt: Uta Bausmann, Katrin Uzar- Goff und Bastian Maas. Der Chor aus Togo grüßte alle und die zahlreichen Besucher mit einigen Ständchen.


Interkultureller Garten: Erster "Spatenstich" ist getan

Jan Calberlah von life concept und Initiator des Treffes mit Geflüchteten im Martin-Luther-Gemeindehaus zusammen mit Diakonin Martina Keding, Diakonisches Werk, verantwortlich für Projekte mit Geflüchteten, haben den ersten Schritt getan am 28. April:  Zusammen mit einer syrischen Familie und am Nachmittag mit jungen Männern aus Afghanistan, Pakistan und aus der Elfenbeinküste. Das Projekt: Eine verwilderte Pazelle im Kleingärtnerverein Auf der Masch, gemietet vom Kirchenkreisvorstand und in Absprache mit dem Kleingärtnervereins-Vorstand, zusammen mit Geflüchteten und Freunden dieser Idee zu kultivieren und zu bepflanzen und später die Ernte zu genießen. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen. Jan Calberlah organisiert Arbeits-Termine. Die Gifhorner Rundschau und die Aller-Zeitung fanden ebenfalls Gefallen an diesem Projekt.
Am 1. Mai ging´s weiter. Mit sichtbarem Erfolg. Ende Mai wachsen bereits die ersten Pflanzen. Im Juni können die ersten Früchte geerntet werden.
im August wird entrümpelt, das bereits gestrichene Häuschen ist wohnbar
und schon wieder geerntet und abends beim Martin-Luther-Treff genossen